Grêmio
Grêmio
Grêmio Logo Grêmio Porto Riesbach Grêmio
Grêmio Logo Grêmio Porto Riesbach Grêmio
Grêmio
Logo Grêmio Porto Riesbach Grêmio Home Klub Team Statistik Fotos Grêmio
logo Grande Zurigo 21.08.2017 17:37 UhrGrêmio
Grêmio
Grêmio
zurück -->     
Grêmio SPIELBERICHT - Ligaspiel:
Linie
Grêmio Porto Riesbach - Deportivo La Habana 7:4

Grêmio: Gianni, Golta, Jonas, Schwäsi, Roemsi, Luki, Niki, Dominik, Andi, Chrigi, Tschieri, Dominik"2", Marc

Tore: 11

Herausragend: Mortalität von 0%


Operation Wüstenwurm

Ein Spiel wie die Szene aus Ben Hur, als er in jenes elende, staubige Tal hinabsteigt, um seine Mutter und seine Schwester aus der Gesellschaft Aussätziger zu holen: trocken, heiss, siechend und unnötig lang. Die Metaphern zu diesem Spiel stehen Schlange, von lustigen Pommes Frites, die in einem Backofen trotz ihres nahen Endes fidel kicken, über eine Schar Dementer, die kurzerhand die Bisipause ihres Betreuers für einen sponti Tagesausflug in die Wüste Gobi ausnutzt, bis hin zu jenem unglücklichen Feuerwehrmann, der trotz Fieber Einsatz leistete und sich in einer Pause mitten in der Feuersbrunst eine Kippe anstecken wollte und sich dabei die Pfoten verbrannte. Genug: Es war ordeli warm. Die einzige Abkühlung erhielt man mit einem Spurt, der Wind tröstete dann ein bisschen, doch, und so sieht’s wohl auch mit den Drogen aus, wird’s beschissen und noch ärger als zuvor, sobald man damit aufhört. Hitzestau. Wintersportler sehen uns Spieler bereits schweissüberströmt, doch dem war nicht so! Die Sonne wischte das Nass mit einem karzinogenen Schleck weg, die nächste Runde spielen wir im Death Valley, lebensfreundliche Oase, die es ist!

Operation… ähh… Alzheimer

Die Hitze hat mir ein Loch in die Erinnerung gebrannt, ich mag mich an nix erinnern. Wer hat die Tore geschossen? Wie kamen sie zustande? War der Schiri kompetent? Hitze, du Satansbraten und Beschleuniger von Alzheimer, scher dich zum Toifel! Im Hirnkasten schmolz die Wahrnehmungsgabe und wurde Phantasie. Sie machte einen kleinen Ausflug in die Schweizer Berge: Gletschereis, Sommersonne, von russischen Schiedsrichtern umzingelt. Was rettet einem da das Leben? Die Sonnencrème der Armee, deren Tube aussieht wie diejenige schwedischer Gleitcrème, also nicht das, was man sich ins Gesicht schmieren wollte und auch besser nicht täte, denn nach wenigen Minuten verfloss sie und rann ganz der Schwerkraft hörig nach unten, wo, ist der Ausgangspunkt der lustigen Reise die Stirn, die Augen warten respektive nicht abhauen können. Also schaut man schon bald drein wie Clint Eastwood, wenn er zum Schuss auf den Galgenstrick ansetzt. Päng! Siebenzuvier, das sind elf Tore, und der Sieg ist verdient, auch in dieser Höhe, glaubs!

Operation ¡Hasta la derrota y siempre!

Es tut mir leid, keine Erinnerungen. Ich weiss nur noch, Bär Bruno hat da noch getanzt. Ebenso mein Innenleben, und zwar zur kecken Melodei, welche mich seit der Pause begleitete. Der Text dazu kam mir ungefähr nach 65 Minuten Spielzeit ganz spontan und ohne Musenkuss in den Sinn. Da man vom Schreiben von Spielberichten nicht leben kann, und auch das Kicken brotlos ist, habe ich mich entschlossen, einen lovely Lovesong zu schreiben und reich zu werden (das viele, viele Geld werde ich auf dem Balkan in einer überlangen, weissen Limousine mit Schämpis und Koks verprassen). Ab der 101. Bestellung wird dieses schöne Lied fertig getextet, komponiert, aufgenommen, geschnitten und vervielfacht: der Moment, in dem Krieg el Schlumpf den inneren Hrubesch überwindet und in die musische Ahnengalerie eintreten wird. ¡Qué barbaridad: Grêmio goes acústico! Eingespielt mit der genuinen Lebensfreude des Mala Vista Asocial Club, hintergründig untermalt von den Gründern des Riesbacher Herrenchörli und marketingtechnisch geschickt unterstützt durch ein Video, das stark an dasjenige der offiziellen WM-Hymne der Spanier erinnert, wird dieser Unza-Unzaholperer ähnlich einer Boden-Luft-Rakete Baschis Höhenflug in der Fussballmusikszene stoppen. Ein paar Zeilen wollen wir als kleines Schmankerl bereits abdrucken, auch wenn sie nicht definitiv sind. Das gute Stück ist zum Subskriptionspreis von CHF 0.50 (exkl. MwSt von 900%) zu erwerben (Bestellungen bitte an ).

Ich han dänn immr me Dini Nöchi gsuächt,
und han Di au s’erschti Mal so richtig berüährt:
Läck Bobby, häsch du pfuttärät und gfluächt.
Äs hät di komplett zur Bahn usgrüärt.

Operation Mimikado

Und zuhause, als ich in den Garten trat, strich mir die Katze um die Beine. Ich grüsste und streichelte sie: „Hallo Mimi, ja, ja, mir musste nix mauzen, auch mir ist heiss!“. Sie miaute, wie um mir mitzuteilen, dass sie in ihrem Pelz unter der Hitze massiv mehr zu leiden habe als ich, der ich mich nackicht ausziehen konnte und ab in den See, jaja, das kennen wir. „Arme Katze“, dachte ich mir, „wenigstens mag des Nachbars Hund dich nicht anbläffen, der ist beinahe schon geschmolzen. Ist aber auch fies, wenn nicht verantwortungslos, den Wachshund einfach so draussen an der Sonne zu lassen, nur damit einem die teuren Zigarren nicht gemopst werden!“ Ein Gefühl stieg in meinem Innern auf, ein unscharfes Bild, ich konnte diese, das Gefühl und das Bild, beim besten Willen nicht benennen. Merkwürdigerweise dachte ich an einen plastischen Chirurgen mit eigenwilligen Methoden und ich dachte auch an Ferien in Kuba mit einem kleinen, flinken Freund. Freud wüsste dieses psychologische Mikado wohl für sich zu entscheiden, aber für einen Laien sind die Asozialiassoziationen unergründlich, so wie es die Wege des Herrn sind. Wieso hat Bens Mutter Lepra gekriegt? Und warum hat sie es ihrer Tochter verschwiegen? Das kannste nicht einfach so husch husch aufdröseln. Man mag sich beinahe kirre machen ob so vieler Fragen, welche keine Antwort haben. Wieso trifft el tren den Tunnel nicht und kann dennoch jubeln? Wieso kriegt Kriegi nie den Böllen zurück, wenn er schon mal einen Konter anzettelt? Und wieso spielen wir eigentlich in der prallen Sonne, wenn sogar die 35° einen Platz im Schatten finden?


#16

Grêmio
zurück -->     
Grêmio
Grêmio
Grêmio
Grêmio